Ich bin Aktions- und Performance-Künstler, geboren in West-Berlin, für immer 29.
Bei meinen Aktionen und Performances arbeite ich ohne Phantasie, ohne Ideen, ohne Kreativität. Jegliche Kreativität habe ich mir verboten, denn die Kreativität tötet die Kunst. Ich greife gängige Mainstream-Themen auf, um sie in Kunst zu pressen. So erzeuge ich einen sloganförmigen Schaum*, der lediglich eine Eins-zu-eins-Übertragung des personalisierten Rauschens meiner Wirklichkeit ist, die ich auf facebook und Instagram erlebe. Meine Filterblase ist schöner als deine! Das Selbst ist die Inszenierung geworden, da ich seit der achten Klasse ausschließlich rote Kleidung trage, bin ich in die Funktion des antagonistischen Kunst-Clowns reingestolpert.
Ich bin kein Neo-Dadaist!

*slogan-förmiger Schaum ist nicht zu verstehen als Neoliberalismus-Kritik.

Daniel ChlubaWerdegang:
geboren in West Berlin
für immer 29, lebt und arbeitet in Berlin

fon 0176 72565568
Daniel Chluba

Künstlerischer Werdegang als Antagonistischer Kunst Clown
Juni 2012 Meisterschüler der Universität der Künste Berlin
Februar 2011 Absolvent der Universität der Künste Berlin
SS 2009 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien in der Klasse von Monica Bonvicini
2005 Beginn des Studiums der Bildenden Kunst an der Universität der Künste Berlin in der Klasse von Christiane Möbus
Lebt und Arbeitet in Berlin

Stipendium und Preis
2018 Artist in Residence, OSTRALE, Dresden
2016 Stipendium im Künsterldorf Schöppingen
2016 Kunstpreis des Kunstvereins Oerlinghausen
2015 Peter Harz Stipendium
2013 den Meisterschülerpreis des Präsidenten der Universität der Künste Berlin
2009 Preis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft
im Wettbewerb »vom Werk im Wedding zum globalen PharmaQuartier Berlin«

Auswahl Aktiongrafie Daniel Chluba
06.11.2017 #Hasskäppchen in Wien beim Stephansdom
11.10.2017 #Hasskäppchen in Wien beim Stephansdom
23.05.– 29.05.2016 Der gute Zentaur mit dem Bart von Oerlinghausen
12.06.2015 Kaiserlich Königliche Kindliche Majestät Hartzkönigin IV beim Richtfest
des Stadtschloss Berlin
30.04.2015 Dixicuzzi bei eins – körper, Smartloft apt&art, Berlin
04.10.2014 Dixicuzzi im ASPHALT KLUB, Berlin
24.08.2013 Dixicuzzi bei Fluxbau, Berlin
09.08.2013 Dixicuzzi bei Fluxbau, Berlin
19.04.2013 Dixicuzzi bei Meisterschülerpreis des Präsidenten
der Universität der Künste, Berlin
14.03.2013 Dixicuzzi bei PARTY ARTY vol.40 im Prince Charles, Berlin
12.01.2013 Dixicuzzi bei Doppelsolo vor der Galerie Queen Anne, Leibzig

Auswahl Aktiongrafie Lukas Julius Keijser und Daniel Chluba
23.09.2017 #GibMir1EuroSonst in Berlin
16.08.2017 #TheLastPhotoOfMyLife beim MS Dockville in Hamburg
05.08.2017 #ANTIATTOO beim VOGELBALL in Hamburg
29.07.2017 #ANTIATTOO beim MS Artville in Hamburg
28.04.2017 #MakeArtGreatAgain beim Gallery Weekend Berlin
01.04.2017 #ICHHASSEIDEEN vs. #ICHHABEIDEEN in Hannover
14.02.2017 #LIEBEMITUNS, Berlinalexanderplatz
16.09.2016 #deinGELD vor Positions Berlin
15.09.2016 #deinGELD vor abc – art berlin contemporary

Auswahl Aktiongrafie wirwollennichtzurdocumenta14.de
10.06.2017 documenta ulaanbaatar kassel -UFO UFO UFO, Kassel
08.04.2017 Wir tragen keine Eulen nach Athen, im Raum für drastische Maßnahmen, Berlin

Ausstellungen:
August 2018 – Das Hasskäppchen hasst Pyjamapartys, Galerie 21 – im Vorwerkstift
November – Januar 2017 Non Government Art – Erste Jahresschau der Wiener Antisten in der Knoll Galerie Wien
Sebtember – Oktober 2017 Handlungsanweisungen In Der Kunst, Galerie Eigenheim in Weimar
Mai – Juni 2017 Handlungsanweisungen In Der Kunst, Galerie Eigenheim in Berlin
März 2017 Berlinworksentoverbysuitcasekunstpräsentation, Nth. in Melbourne
Oktober 2016 »THE VAGUE STATE« Kreuzberg Pavillon, Berlin
Mai – Juni 2016 »sieben künstler, sieben tage.
Entdeckungen einer Stadt« im Kunstverein Oerlinghausen
April – Mai 2016 »Toy, Toy, Toy Forever« in Galerie Isabelle Gabrijel in Berlin
Februar – April 2016 »Not und Spiele Zum 10jährigen Bestehen des Berliner Kunstkontakters« in Haus am Lützowplatz Berlin
Juli 2015 »25 JAHRE KÜNSTLERHAUS AM ACKER!« in INSTITUT FÜR ALLES MÖGLICHE in Berlin
April – Juni 2015 »When I die…« in 68projects, Berlin
September 2014 »The Artist As Curator’s Art vol. IV« im SCHAU FENSTER, Berlin
Juli – August 2014 » HORTUS SEMPER VIRENS« , in Haus am Lützowplatz Berlin
Juni 2014 »Mal wieder Freitag der 13« in Berlin
März 2014 »YOU ARE THE ARTIST . THE HAPPENING VOL. II« im Direktorenhaus, Berlin
Januar 2014 »FASHION WEEK« in Kreuzberg Pavillon, in Berlin
September 2013 Dixicuzzi auf der Spree Terrasse des Fluxbau, in Berlin
Mai – Juni 2013 »21. Bundeswettbewerb Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus«, in der Bundeskunsthalle Bonn
Mai 2013 »Das Schöne ist nur des Schrecklichen Anfang.« in Dresden
April 2013 Nomienirt für den »Meisterschülerpreis des Präsideten der Universität der Künste Berlin«
März 2013 » Trances« in Ateliehof Kreuzberg
März 2013 »Party Arty vol.40 Prince Charles« in Berlin
Januar – Märtz 2013 »Doppelsolo« in der Galerie Queen Anne in Leipzig
August 2012 »Garagen Art«, in Berlin
Juni 2012 »Meisterschüler Ausstellung an der Universität der Künste Berlin«
Juni 2012 »KREUZBERG PAVILLON – 100 DAYS IN KASSEL«
Oktober 2011»Dixilake Schwimmender Skulpturen Park Berlin 2011«, bei Dixiland, Berlin
Juni 2011 »Roman Signer Superstar«, bei guided tours, Berlin
Juni 2011 »Leistungsschau«, in der Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin
Februar 2011 ABSOLVENTENAUSSTELLUNG«, in der Udk, Berlin
November 2010 »Höhlengleichnis für Witwen und Jungfrauen« in Berber 1, Berlin
Mai 2010 »ART´S NOT DEAD« im Dixiland, Berlin
Oktober 2009 »WANDERLUST«, Edinburgh
September/Oktober 2009 »Sickingen-Kunstpreis«, Kaiserslautern
April 2009 »unORTnung«, Wien
August 2007 »Kleine Raumverschiebung«, Berlin
Juli 2006 »Ausser Haus«, Berlin

Auswahl Ein­zel­aus­stel­lung:
Mai 2010 »Art´s not dead« in Dixiland, Berlin

Anderes:
Januar 2009 -2015 Organisation ständig wechselnder Ausstellungen im »Dixiland«, der kleinsten mobilsten Galerie Berlins
http://www.dixiland.org

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.